LANGERWEHE

zur Startseite

Sperrgut

 

Anmeldung

 

Die Sperrgutabfuhr erfolgt nur nach vorheriger Anmeldung bei der RegioEntsorgung AöR.  

Zwei Sperrgutabfuhren erfolgen gebührenfrei nach vorheriger Anmeldung bei der RegioEntsorgungAöR.

Die Anmeldung kann per Sperrgutkarte, telefonisch oder per online-Formular unter www.regioentsorgung.de erfolgen.  

Jede darüber hinausgehende weitere Sperrgutanmeldung ist kostenpflichtig und kann telefonisch oder per Online-Formular erfolgen. 

 

Nach Verarbeitung der Anmeldung wird dem Antragsteller der Abfuhrtermin mitgeteilt. Es kann aufgrund der gesamten logistischen Planung und Abwicklung zu einem Vorlauf (das heißt die Zeitspanne von der Anmeldung bis zur Abholung) von ca. vier Wochen kommen.

 

Was ist Sperrgut?


Abgeholt werden sperrige Abfälle aus Wohnungseinrichtungen, die wegen ihres Umfangs oder ihres Gewichtes nicht in die Restmülltonne passen. Das Gewicht eines Gegenstandes darf 75 kg nicht überschreiten. Die Menge pro Abfuhr ist auf ein Volumen von 3m3 beschränkt.

 

Ausgeschlossen sind kleinteilige Abfälle, Abbruchgegenstände, Glas und Spiegel, Bauschutt sowie sperrige Gegenstände, die keine Haushaltsgegenstände sind. Ebenfalls nicht mitgenommen werden mit Abfall gefüllte Säcke oder Kartons.

Elektrokleingeräte (bis max. 30 cm Kantenlänge) können am Schadstoffmobil abgegeben werden.

Bei Haushaltsauflösungen müssen private Containerdienste in Anspruch genommen werden. Dies gilt auch für Gewerbeabfall.

 

Sperrgut oder Elektrogeräte, die zur Abholung auf Privatgründstücken bereitgestellt werden, werden von der RegioEntsorgung nicht entsorgt. Bitte das Sperrgut an die Straße oder auf den Bürgersteig stellen, so dass der Durchgangsverkehr nicht gestört wird.

 

Weitere Informationen zur Abholung in der jeweiligen Kommune sind in der Rubrik „Auf einen Blick“ aufgeführt.

 

Bitte die Gegenstände nicht vor 18 Uhr am Vorabend der Abfuhr bereitstellen.

Die Abfuhren beginnen um 6.00 Uhr.

zum Seiten Anfang